header
< Webmeeting – Klimaschutz durch Fahrradfreundliche Arbeitgeber
25.11.2020 12:33 Alter: 210 days

Stephanibrücke und kein Ende – Teilsperrung der unteren Ebene


Die untere Ebene der Stephanibrücke wird vom 25. November bis Ende Dezember im Wechsel einseitig gesperrt. Dies bedeutet eine weitere, erhebliche Einschränkung für den Fuß- und Radverkehr, der sich dann, die schon durch den Bauzaun stark verengte Fahrbahn im Gegenverkehr teilen muss. Notwendig wird die Teilsperrung durch die zyklisch anstehende Brückenhauptprüfung, im Zuge derer das Amt für Straßen und Verkehr (ASV) das gesamte Bauwerk intensiv prüft und auf Schäden untersucht.

Positiv wirkt sich die Sperrung auf die Beleuchtung aus, da die untere Ebene neue energieeffiziente Leuchten bekommt, die den Verkehrsraum heller und gleichzeitig insektenverträglicher machen. Wir bitten alle Verkehrsteilnehmenden Rücksicht aufeinander zu nehmen und sich trotz der Enge Raum zu  geben: #MehrPlatzfürMenschen.