header

Der Vorstand des ADFC Bremen

ADFC-Landesvorstand von links: Manuel Warrlich, Bärbel Knaack, Silke Mai, Bonnie Fenton, Tobias Wolf, Rainer Hamann. Foto: ©Hannah Grundey ADFC FOTO.TEAM

Bonnie Fenton als neue Vorstandsvorsitzende gewählt

Am Mittwoch, 10. Mai hat die Landesversammlung des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs in Bremen getagt. Als neue Vorstandsvorsitzende wurde Bonnie Fenton gewählt. Die in Schwachhausen lebende Kanadierin ist bereits seit zwei Jahren im ADFC-Landesvorstand tätig und hat den Vorsitz von Tobias Wolf übernommen. Frau Fenton bringt Erfahrung aus ihrem Heimat mit als Mitbegründerin der "Vancouver Area Cycling Coalition" (der dortige ADFC) und arbeitet derzeit als Projektmanagerin für europäische Mobilitätsprojekte. "Ich freue mich über diese neue Herausforderung und das mir entgegengebrachte Vertrauen. Ich habe viele europäische Städte per Rad erfahren und lebe gerne in einer Stadt wie Bremen, in der das Fahrrad selbstverständlich ist, was natürlich viel mit der langjährigen Arbeit des ADFC zu tun hat."

Ehemaliger Vorsitzender und Bioladen-Besitzer Tobias Wolf ist weiterhin im Vorstand aktiv und hat dort das Amt des Finanzvorstands übernommen. Ebenfalls wieder gewählt wurden Radtourenleiterin Bärbel Knaack aus Vegesack, Softwareentwickler und SPD-Bürgerschafts-abgeordneter Rainer Hamann und Chemikerin Silke Mai aus Horn-Lehe. Als neues Vorstandsmitglied wurde Manuel Warrlich - Student des Masterstudiengangs "Stadt- und Regionalentwicklung" - von der Landesversammlung bestätigt.

Der ADFC setzt sich ein für bessere Bedingungen zum Radfahren, im Alltag und in der Freizeit. "Mit der Zusage zum Fahrrad-Modellquartier in der Neustadt und dem bereits begonnen Ausbau der Premiumrouten werden in den nächsten Jahren große fahrradfreundliche Infrastruktur-Projekte realisiert", so die neue Vorsitzende. "Dennoch hat Bremen einen weiten Weg zu einer Fahrradstadt im Bilde von Kopenhagen oder Amsterdam zu bewältigen. In meiner neuen Position als Vorstandsvorsitzende des ADFC Bremen werde ich mich für ein sicheres, schnelles und komfortables Radwegenetz einsetzen, damit mehr Menschen - von jung bis alt - das Fahrrad als attraktiver Verkehrsmittel erfahren können."

Im Bundesland Bremen sind rund 3.500 Personen Mitglied im ADFC. Wer die Arbeit des ADFC unterstützen oder besser kennen lernen möchte, ist herzlich willkommen. Kontakt über Telefon 0421 517788 2-0 oder www.adfc-bremen.de.

© ADFC 2010