header

Arbeitskreis Radtouren (AKR)

Radtourenleiter im ADFC - Tätigkeitsprofil

Foto: ©Wolfgang Reiche, ADFC Bremen

Was macht ein Tourenleiter im ADFC

Die ehrenamtlich tätigen und speziell dafür qualifizierten Radtourenleiter*innen (TL) sind für die radtouristischen Angebote des ADFC zuständig. Sie entwickeln, planen, organisieren und führen eigenverantwortlich neue Radtouren und mehrtägige Radreisen für jedermann durch, wobei sie auf die Unterstützung durch den Arbeitskreis Radtouren (AKR) und die Geschäftsstelle bauen könnnen.

Rad-Großveranstaltungen werden vom AKR durchgeführt und die TL begleiten sie, um ihren ordnungsgemäßen Ablauf sicherzustellen.

Radtourenleiter*innen müssen für ihre verantwortungsvolle Aufgabe ausgebildet und auf sie vorbereitet werden. Dazu finden jährlich mehrtägige TL-Seminare statt, die mit einem TL-Zertifikat abschließen. Zudem treffen sich die TL regelmäßig im AKR, um Erfahrungen auszutauschen. Dort besprechen sie alle Themen, die für die Planung und Durchführung von Radtouren und Radreisen von Bedeutung sind. Dazu gehören neben organisatorischen Aspekten beispielsweise die Ausgestaltung des ADFC-Tourenangebotes, die Fahrradtechnik, verkehrs- und versicherungs-rechtliche Fragen sowie der Umgang mit Konflikten während der Radtour.

Der AKR ist das Gremium im ADFC Bremen, das für die permanente Fortbildung der TL zuständig ist.

Interesse am Leiten von Radtouren?

Wer sich für die Aufgaben und Möglichkeiten eines Radtourenleiters interessiert, kann jederzeit an den geführten Radtouren des ADFC teilnehmen (siehe Online-Radtourenkalender oder das "pedal") und sich auch auf den Sitzungen des AKR sehen lassen. Die Mitglieder des AKR treffen sich an jedem letzten Donnerstag im Monat (außer an Feiertagen) von 19 bis ca. 21 Uhr im The English Club, Bürgermeister Smidt Str. 3-5, 28195 Bremen, 1. Stock links. Dann kann man sich auch über die nächsten Ausbildungsseminare für neue TL erkundigen.

Kontakt: Sylvia Schelb