header

Arbeitskreis Verkehr Bremen Neustadt (AKVN)

Die Mitglieder des Arbeitskreises Verkehr Neustadt Foto: ©ADFC

Der ADFC-Arbeitskreis Verkehr Neustadt (AKVN) ist eine Untergruppe des Bremer Arbeitskreises Verkehr (AKV), der sich der Infrastruktur und der Verkehrssicherheit des Radverkehrs in der Neustadt und den angrenzenden Stadtteilen links der Weser widmet. Der direkte Stadtteilbezug bestimmt und motiviert die ehrenamtliche Arbeit.

Im Stadtteil Bremer Neustadt wohnen mehr als 43.000 Menschen auf einer Fläche von 15,32 Quadratkilometern. Wird allgemein für Bremen von 20 % Radverkehr ausgegangen, sind in der Neustadt über 8.600 Personen "velo-mobil". Die Bremer Neustadt ist einer der Stadtteile mit der höchsten Radfahrerdichte in Deutschland. Für viele Bürgerinnen und Bürger ist es selbstverständlich, die Wege des Alltags mit dem Fahrrad zurückzulegen. Die attraktive Nähe zur Bremer Innenstadt lässt die Bevölkerung weiter wachsen.

Kurze Wege innerhalb des Stadtteils und in die nahgelegene Bremer Innenstadt, sowie viele für den Radverkehr geöffnete Einbahnstraßen und autoverkehrsarme Routen laden zum Radfahren ein. Doch die Infrastruktur dafür ist vielerorts veraltet. Den Stadtteil zerschneiden Verkehrsachsen, und es herrscht starker Parkdruck durch den ruhenden Verkehr. Schmale Radwege, zugeparkte Straßen, schlechte Ampelschaltungen und fehlende Querungen über die Hauptverkehrsstraßen werden für den wachsenden Radverkehrsanteil in diesem Stadtteil zunehmend zum alltäglich erlebbaren Problem.

Deshalb gibt es den AKVN. Der Arbeitskreis sieht im Radverkehr einen wichtigen Baustein in einem modernen Mobilitätsmix, identifiziert Defizite in der Infrastruktur zu Lasten des Radverkehrs und bietet dem Beirat Neustadt sowie dem Amt für Straßen und Verkehr (ASV) Lösungen an.

Aktuelle Themen sind die anstehende Deicherhöhung entlang der kleinen Weser zwischen Stephanibrücke und Deichschart, wo er sich im Zuge der Umgestaltung der Flusspromenade für eine durchgehende und komfortable Premiumradroute einsetzt.

Des Weiteren engagiert sich der AKVN zusammen mit der Hochschule und anderen Akteuren des Stadtteiles zu Gunsten eines Fahrradmodellquartieres. Siehe dazu den gesonderten Artikel in diesem Heft.

Der AK Verkehr Neustadt trifft sich an jedem 3. Mittwoch eines Monats reihum privat. Der genaue Ort ist bei Gunter Mischner unter gunter.mischner(at)adfc-bremen.de oder Tel. (0421) 3378316 zu erfragen.

Kontakt: Gunter Mischner

 

© ADFC 2010