header
< Fahrradclub ruft bundesweit zum ADFC-Mapathon auf
09.12.2020 12:20 Alter: 320 days

Ghostbike in Bremerhaven zum Gedenken aufgestellt


Ein Ghostbike erinnert an den tödlichen Unfall an der Kreuzung Weserstraße / Seeborg. Foto: © ADFC Bremerhaven

Am 24. November verunglückte in Bremerhaven ein Radfahrer tödlich. Es war bereits der zweite tödlich verunglückte Radfahrer in diesem Jahr. Zum Gedenken und Erinnern stellte der ADFC Bremerhaven ein Ghostbike an der Weserstraße auf.

Sogenannte Ghost Bikes, sind weißgestrichene Fahrräder, die als Mahnmale für im Straßenverkehr tödlich verunglückte Radfahrer*innen aufgestellt werden. Neben der Funktion als Gedenkstätte sollen sie auch auf mögliche Gefahrenpunkte hinweisen. Am 30. November erinnerte der ADFC Bremerhaven mit dem Aufstellen an der Kreuzung Weserstraße / Seeborg an den an dieser Stelle tödlich verunglückten 50-jährigen Radfahrer. "Wir wissen bis heute nicht, wie es zu diesem Unfall kommen konnte." sagt der ADFC-Vorsitzende Hans-Joachim Schmeck-Lindenau. Er führt weiter aus, dass in Bremerhaven die Anschaffung von Trixi-Spiegeln beschlossen wurde. Diese gewölbten Spiegel sollen an Kreuzungen montiert werden und den toten Winkel einsehbar machen.

Im Land Bremen sind in diesem Jahr somit bereits vier Radfahrende tödlich verunglückt. Wieder einmal bekommen wir es mit aller Deutlichkeit vor Augen geführt: Straßenverkehr in Deutschland kann gefährlich sein. Lebensgefährlich. Im gemeinsamen Durcheinander von immer vielfältigeren Verkehrsmitteln werden Menschen von Menschen getötet. Und dabei trifft es leider viel zu häufig die weniger stark geschützten Verkehrsteilnehmer*innen: Im Durchschnitt stirbt jeden Tag eine Radfahrerin oder ein Radfahrer auf Deutschlands Straßen, viele davon durch "klassische Abbiegeunfälle" durch rechtsabbiegende LKW. Der ADFC fordert darum verpflichtende elektronische Abbiegeassistenten, die menschliches Versagen verhindern können, sowie eine veränderte fehlerverzeihende Infrastruktur durch Kreuzungsumbau und veränderte Amplephasen.

Ziel muss die Vision Zero sein!