header
< Fahrrad wird als Verkehrsmittel in der Corona-Krise immer wichtiger
28.03.2020 17:24 Alter: 133 days

Bremer Haushalt 2020/21: Mehr Geld für den Radverkehr!


Foto: © ADFC Bremen

Die rot-grün-rote Koalition wird die Mittel für den Radverkehr im Haushalt 2020/2021 mehr als vervierfachen. Gegen die Stimmen von CDU und der Gruppe M.R.F. (Magnitz, Runge, Felgenträger) und der Enthaltung der FDP, beschloss die Verkehrsdeputation den Radverkehrsetat von zwei auf bis zu neun Millionen zu erhöhen. Erstmals ist im Haushalt auch Geld für den Klimaschutz vorgesehen: 2020 zehn Millionen und 2021 20 Millionen für ressortübergreifende Projekte.

Dazu Sven Eckert, ADFC Bremen: "Die Förderung des Radverkehrs ist gut für Mensch und Umwelt und sie ist ein wichtiger Schritt zu einem geänderten Mobilitätsverhalten."

Für die Verkehrswende sind drei Fußverkehr- und Fahrradbrücken über die Weser geplant. Eine Million Euro ist für die Planung der Weserquerungen im Jahr 2021 eingestellt. Auch der für die Innenstadtentwicklung bedeutende Umbau der Domsheide kann voranschreiten.

Eckert weiter dazu: "Der Ausbau des Radwegenetzes durch, zum Beispiel, Protected Bike Lanes und die Entwicklung hin zur autofreien Innenstadt, erleichtert allen den Umstieg aufs Fahrrad. Wir wünschen uns noch #MehrPlatzfürsRad und lebendige, bespielbare Straßen durch geänderte Parkraumbewirtschaftung."

Konkret finanzierte Projekte aus dem Radverkehrsetat sind unter anderem die Radroutenführung über den Wallring und der Radweg "Nordseite Friedhof Osterholz", als Baustein des Fahrradquartiers Ellener Hof. Im Bereich des öffentlichen Nahverkehrs ist die Umsetzung von Straßenbahnprojekten wie die Verlängerung der Linie 1 und 8 sowie die Querverbindung Ost gesichert.

Auch in Niedersachsen tut sich was. Für 2020 stellt das Land neun Millionen Euro zum Ausbau des Radwegenetzes zur Verfügung. In den vergangenen Jahren waren es lediglich fünf Millionen. Zusätzlich gibt es in diesem Jahr eine Million Euro für Bürgerradwege; das sind Radwege, die Bürger*innen und Kommunen gemeinsam planen und finanzieren.