header
< Codierung im September fällt aus!
06.09.2019 10:59 Alter: 11 days

# MehrPlatzFürsRad - Auch Am Brill, Ecke Faulenstraße!


Gesicherter provisorisch angelegter Fahrradstreifen. Foto: © ADFC Bremen

Foto: © ADFC Bremen

ADFC schafft Platz!
#MehrPlatzFürsRad auch an Baustellen! Viel zu oft bleibt Menschen zu Fuß und mit dem Fahrrad rätselhaft wo ihr Weg an Baustellen weiterführt. Oft ist die Planung der Verkehrslenker in der Praxis nicht verstehbar. Oder es ist einfach nicht akzeptabel, mal eben aufwändig die Straßenseite zu wechseln oder an Extra-Ampeln lange zu zuwarten.

Was ist los Am Brill?
Hier hat sich offenbar gar keiner zuständig gefühlt Der Bürgersteig ist unter einem Gerüst verschwunden, für Fußgänger hat der Radweg diese Funktion übernommen. Für die Fahrräder ist improvisieren angesagt. "Baustellen senden zu oft Negativbotschaften an Menschen zu Fuß oder mit dem Fahrrad", sagt Tobias Wolf vom Vorstand des ADFC Bremen. Man tut als gäbe es sie nicht und überlässt sie sich selbst. Belästigungen und Gefährdungen nimmt man einfach in Kauf. Dies schürt Konflikte und fördert Fehlverhalten. In der Findorffstraße, der Martini- und der St.-Jürgen-Str. finden sich weitere einschlägige Beispiele."

Deshalb nimmt der ADFC die überfälligen Verbesserungen selbst in die Hand und zeigt, wie es gehen kann. Viel Fantasie brauchte es dazu nicht, denn die gesicherte Verlegung der Radspur auf die Fahrbahn hat es auch in Bremen hin und wieder schon gegeben. Ein Test zeigt: die Anordnung ist selbsterklärend und wird dankend angenommen! Nun ist die zuständige Verwaltung dran. Dringend.