header
< 18. Bremer Spendenlauf – ADFC Bremen wieder dabei!
21.09.2018 09:54 Alter: 83 days

Neue Lastenräder – ADFC-Fietje-Flotte wächst weiter


Neues Fietje-Modell Karó mit Box von der Bremer Firma Velo Lab. Foto: © ADFC Bremen

Das sportliche Modell Karó ohne Box überzeugt mit seinem Gewicht von nur 18 kg. Foto: © ADFC Bremen

Alltagstransporte mit dem Fahrrad erledigen? Die kostenlosen Lastenräder "Fietje" des ADFC Bremen machen es möglich. Am Donnerstag, 20. September sind zwei weitere Räder des freien Lastenradprojekts freigeschaltet worden. Ab sofort können nun auch in den Stadtteilen Schwachhausen und Neustadt Fietjes gebucht werden - ein drittes Rad in Hemelingen soll im Laufe des Oktobers folgen.

"Wir freuen uns Teil der Fietje-Familie geworden zu sein", sagt Louisa Asendorf vom Café Pour Pour in der Delmestraße, wo Fietje ab dem 27. September ausgeliehen werden kann. "Lastenräder bieten eine tolle Alternative beim Transport - gerade in der Neustadt, wo Wege eng sind und bereits zu viele Autos die Straßen vollstellen." Das Café Pour Pour wird bis Mitte Januar Ausleihstation bleiben, dann wechselt das Lastenrad innerhalb des Stadtteils die Station. In Schwachhausen kann man sich Fietje nach vorheriger Online-Buchung beim Weinladen Vinum abholen, in Hemelingen wird Fietje ins Bürgerhaus kommen.

Über 450 registrierte Nutzer*innen
Ende März 2018 hat das ADFC-Projekt mit jeweils einem Rad in den Stadtteilen Findorff, Östliche Vorstadt und Vegesack begonnen - Ziel ist es, Fietje in allen Bremer Stadtteilen zur Verfügung zu stellen. Wer Fietje ausleihen möchte, muss sich zunächst auf der Webseite www.fietje-lastenrad.de registrieren. Dort können die fünf Räder für den angezeigten Buchungszeitraum belegt werden. Mittlerweile zählt die Webseite weit mehr als 450 registrierte Nutzer*innen.

Neue Modelle von Bremer Fahrradmanufaktur
Beim Einkauf der drei neuen Räder hat der ADFC nicht nur auf das schon in anderen Städten bewährte Modell der Firma bakfiets gesetzt, sondern freut sich, den Nutzer*innen zusätzlich die sportlicheren Räder Karó des Herstellers Velo Lab - einer Bremer Fahrradmanufaktur - anbieten zu können. Während das Modell mit Elektrounterstützung (zu finden bei Vinum in Schwachhausen) wiederum mit einer Transportbox ausgestattet ist, wurde bei dem in der Neustadt stehenden Rad sowohl auf die Kiste als auch auf die Unterstützung durch einen E-Motor verzichtet. So ist dieses Fietje, mit einem Eigengewicht von nur 18 kg besonders leicht zu fahren und schnell unterwegs.

Sponsoren gesucht
Der ADFC hofft, die Fietje-Flotte künftig auch in weitere Stadtteile ausweiten zu können. Dafür benötigt das Projekt jedoch finanzielle Unterstützung. Der ADFC sucht nach Sponsoren, die bei der Beschaffung neuer Räder helfen, indem sie beispielsweise die Kosten für Wartung und Unterhaltung eines Fietje übernehmen. Dies können Firmen oder Privatpersonen sein, auch eine Förderung durch die Ortsämter der einzelnen Stadtteile wäre hilfreich. Denn Fietje soll möglichst weiterhin ein kostenfrei nutzbares Angebot bleiben. Interessierte sind freundlichst aufgefordert Kontakt aufzunehmen unter: kontakt(at)fietje-lastenrad.de

Fietje ist ein freies Lastenrad-Projekt des ADFC Bremen mit freundlicher Unterstützung des Bremer Landesradverkehrsprojekts BIKE IT! Fietje wird gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.