header
< Kursstart ADFC-Fahrradschule – Sicher durch den Straßenverkehr
12.04.2018 13:29 Alter: 244 days

GEWOBA - Gewinner des Wettbewerbs „Fahrradaktiver Betrieb 2017“


(v.l.n.r.) Sven Eckert, Jens Deutschendorf , Rainer Hamann, Susanne Tiedemann, Andrea Wiskandt, Jörg Twiefel und Stefan Geussenhainer. Foto: © Jens Lehmkühler

Verkehrsstaatsrat Jens Deutschendorf hat heute (Mittwoch, 11. April 2018) das Unternehmen Gewoba in der Bremer City als "Fahrradaktiven Betrieb 2017" ausgezeichnet. In Anwesenheit von Rainer Hamann (stellv. Vorstand ADFC), Sven Eckert (Geschäftsführer ADFC) und Jörg Twiefel (Stellvertreter des Vorstandes AOK Bremen/Bremerhaven) übergab er den Sonderpreis des Bremer Umweltressorts an Stefan Geussenhainer, Leiter der GEWOBA Personalabteilung, und Andrea Wiskandt, Gesundheitsbeauftragte der GEWOBA.

"Mit dem Rad zur Arbeit zu fahren ist ein guter Beitrag für den Klimaschutz und die persönliche Gesundheit. Sichere Abstellmöglichkeiten oder Diensträder fördern die Entscheidung zum nachhaltigen Verkehrsmittel. Für ihr Engagement zur nachhaltigen Mobilität bekommt das Unternehmen Gewoba diese Auszeichnung", sagte Staatsrat Jens Deutschendorf. Der Preis besteht aus einem Edelstahl-Fahrradständer, einer Urkunde und einem Gutschein für eine Betriebs-Fahrradtour, die vom ADFC exklusiv für die GEWOBA organisiert wird.

Mit dem Sonderpreis wird die GEWOBA für ihre Maßnahmen zur Förderung des Radverkehrs ausgezeichnet: Neben zugangsgesicherten Fahrradstellplätzen, Edelstahlbügeln für die Fahrräder der Besucher vorm Bürogebäude, stehen den Mitarbeitern insgesamt 50 Dienstfahrräder sowie zwei weitere Fahrräder im Falle einer Panne zur Verfügung. "Das Fahrrad als Verkehrsmittel zur Arbeit erhält einen immer größeren Stellwert. Schon heute kommen ausgesprochen viele Kollegen mit dem Fahrrad zur Arbeit oder bewegen sich zusehends multimodal: sie kommen mit dem PKW oder öffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit und nutzen ein Faltrad für die innerstädtischen, dienstlichen Wege" berichtet Andrea Wiskandt von der GEWOBA, die die Aktion im Unternehmen organisiert hat.

25 Betriebe haben 2017 am Wettbewerb "Fahrradaktiver Betrieb" teilgenommen, der im Rahmen der Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit" stattfand. Die GEWOBA ist neben einem Unternehmen in der Airport-City die Gewinnerin des Sonderpreises, den der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr auslobte. Zum vierzehnten Mal fand die Aktion statt und diesmal sind 5.050 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer aus Bremen und Bremerhaven dem Aufruf von ADFC und AOK Bremen/Bremerhaven gefolgt und haben sich an der Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit" beteiligt. Seit Beginn der gemeinsamen Aktion im Jahr 2004 steht das Land Bremen mit seinen Teilnahmezahlen wieder bundesweit an erster Stelle.