header
< Stadtteilfarm Huchting und ADFC für Projekt ausgezeichnet!
01.11.2017 13:54 Alter: 20 days

Wünsche für eine lebenswerte Stadt


Foto: ©Hannah Simon, ADFC Bremen

Vom 10. bis 22. September ging die gemeinsame Veranstaltungsreihe von ADFC, VCD und dem Verein autofreier StadTraum e.V. zur Europäischen Woche der Mobilität. Das Fahrrad stand dabei oftmals im Zentrum, wie bei der ADFC Hochstraßentour mit anschließendem Fahrradfest, der Ausstellung zum Thema "200 Jahre Fahrrad" im Siemenshochhaus, bei den Film Night Ride Touren von Bremen BIKE IT sowie bei drei Kurzfilmabenden im Kino City 46.

Bei allen Veranstaltungen wurden die Gäste aufgefordert ihre Ideen und Wünsche für Bremen auf Traumkarten festzuhalten, um der Frage nachzugehen "Was macht eine Stadt lebenswert?". Als Ergebnis forderten die meisten eine Förderung von Grünanlagen und nachhaltigem Verkehr in Bremen. Neben Erweiterung des ÖPNV- und Car-Sharing-Angebots wurden auch explizite Verbesserungswünsche für den Radverkehr genannt:

"Ich wünsche mir für Radfahrer*innen in Bremen besser gepflegte, unfall- und autofreie Radwege, Straßenradwege, die deutlich vom Autoverkehr getrennt sind", so die Aufschrift auf einer Karte. Eine weitere Person fordert: "Mehr ausgewiesene Fahrradstraßen in Wohngebieten - deutliche Kennzeichnung auch auf der Straße mit Fahrradzeichen, maximaler Tempoangabe für Autos, Räder haben Vorfahrt!"

Die Traumkarten und das rege Interesse an den verschiedenen Veranstaltungen zeigen, dass der Wunsch nach einer grünen Stadt mit Plätzen für Natur und Gemeinschaft und nachhaltiger Mobilität existiert. Im Zentrum dieses Traums steht eine umfassende Verkehrswende und Umverteilung des aktuellen Stadtraums. Das Fahrrad kann und muss hier eine entscheidende Rolle spielen.


© ADFC 2010