header
< Spenden für Flüchtlings-Fahrradprojekt jetzt auch online möglich
17.11.2015 07:59 Alter: 2 yrs

ADFC zum aktuellen Ampel-Check von Radio Bremen


Ampeln dürfen auch mal schlafen!

Kommt vor (hier Am Brill): Grün fürs Rad bei Rot für Fuß und Auto (Fotos: Albrecht Genzel)

ADFC-Verkehrsreferent Albrecht Genzel schreibt:

"Liebe Buten-un-Binnen-Redakteure,

der ADFC findet gut, dass Sie das Thema Ampeln aufgegriffen haben. www.radiobremen.de/politik/themen/verkehr/rote-ampeln100.html
Es gibt -auch aus unserer Sicht - zu viele davon, oft könnten sich die Verkehrsteilnehmer ohne Ampel flexibler, weil eigenverantwortlich (unter Beachtung der üblichen Vorfahrtsschilder) arrangieren.
Hier können Sie sehen, dass selbst an großen Kreuzungen, bei Ausfall der Ampel, die Verkehrsteilnehmer in der Lage sind, sicher und halbwegs zügig, mit z.T. kürzeren Wartezeiten, zu passieren. In diesem Sinne begrüßt der ADFC auch die vom ASV installierten "Dunkelampeln".

Der ADFC ist gerade dabei, eine aktuelle Bestandsaufnahme über für Radfahrende gefährliche oder benachteiligende Ampelschaltungen zu fertigen.
Extrembeispiel: Hans-Böckler-Straße über die Eduard-Schopf-Allee (Richtung Stephanibrücke): Hier wird die Ampel für Radfahrer ohne Grund bis zu 30 Sekunden eher auf Rot gesetzt als die parallele "Autoampel". Dasselbe passiert an der Kreuzung Schwachhauser Heerstraße/ Kurfürstenallee.  Oder an der Leher-/ Lilienthaler Heerstraße. Solche Schaltungen verleiten viele Radfahrer zum Fahren bei Rot, was in anderen Fällen zu Gefährdungen führt.

Die Aussage am Schluss Ihres Filmbeitrages (Am Brill) "Diese Querung lag eindeutig nicht mehr in der Räumphase" ist leider nicht nur unzutreffend, sondern fördert auch die irrige Ansicht, dass Fahrradfahrer bei Fußgänger-Rot nicht mehr fahren dürften. An besagter Stelle (und nicht nur dort) gibt es Fahrradampeln (siehe Foto) , die oft noch länger "Grün" zeigen, weil Radfahrer schneller über eine Kreuzung "räumen" als das Fußgänger können. Die Polizei sagt in solchen Fällen immer: "Abbiegende Autofahrer sind immer wartepflichtig, sie geht das parallele Fußgägersignal überhaupt nichts an!"

Gerne sind wir bereit, Ihnen hierzu weitere Infos zu geben...

Freundliche Grüße vom ADFC,
Albrecht Genzel, Verkehrsreferent"


© ADFC 2010