header
< Fahrradklima-Test für Bremen und Bremerhaven als Ansporn
07.02.2013 15:43 Alter: 8 yrs

Erstes "Marathon"-Rad bekam Ehrenplatz


Wolfgang Reiche im Gespräch mit Carsten Zahn. (Foto: ADFC Bremen)

Das "Weltrad" von Wolfgang Reiche, mit dem er zwischen 1981 und 1985 um die Erde rollte, erhielt vor einigen Monaten bei der Firma Schwalbe in Reichshof-Wehnrath einen Ehrenplatz auf der Galerie. Es ist ein einfaches Rennsportrad von Motobecane samt Ur-Marathon-Reifen und zigfach geflickten, nicht wasserdichten Packtaschen. Wolfgang Reiche fuhr damit in 4 Jahren, 2 Monaten und 18 Tagen durch 32 Länder und legte dabei 73.005 Kilometer im Fahrradsattel zurück. Unterwegs testete er unzählige Prototypen eines Langlaufreifens und lieferte eifrig Erfahrungs- und Testberichte ab. 1983 nahm er dann in einem Postamt in Denpassar (Bali) das allererste Modell mit dem Schriftzug "Marathon" in Empfang. Noch zwei Jahre sollte es dauern, bis dieser auf den Markt kam. „Wir haben Wolfgang Reiche viel zu verdanken und freuen uns, dass uns sein Fahrrad hier in der Galerie an die Wurzeln unseres wichtigsten Reifens erinnert“, sagt Marketingleiter Carsten Zahn. Wolfgang Reiche, 65, hat bis Ende September 2012 für den ADFC Bremen gearbeitet und plant 2013, dem ersten Jahr seines Ruhestands, eine sechsmonatige Tour durch Südamerika, auf Schwalbe Marathon natürlich.