header
< 20 Jahre ADFC Urlaubsmesse Radreisen grenzenlos
01.11.2011 16:37 Alter: 9 yrs

Grusel – nicht nur beim Freimarkt

BREMEN-FINDORFF. Selten lagen Plus und Minus so nah beieinander und doch so weit entfernt wie in der umgestalteten Admiralstraße.



Prima Fahrradspur auf der einen, So-lala-Radweg auf der anderen Seite. Hier geht’s vom Bordsteinradweg auf die Fahrbahn ins Off, in den Höllenritt: Wenige Mutige nehmen mit einer wagemutigen Querung die vorgeschriebene, ganz links gelegene Geradeausspur – inklusiv Hupen und Drängelei durch verständnislose Autofahrer – Adrenalin pur. Die anderen warten auf der Rechtsabbiegespur (die Geisterbahn zum Linksabbiegen) und werden gegebenenfalls vom Bus weggehupt. Die meisten aber werden zum Schrecken der Fußgänger. Die einfache Lösung: Vorbeifahrspur mit Wartefläche vor den Autos. Oder wenigstens ein paar Fahrrad-Piktogramme. Aber wollen denn alle Zuständigen auf den Adrenalinkick verzichten?

Informationen zum  Arbeitskreis Verkehr stehen unter www.adfc-bremen.de/AKverkehr. Ansprechpartner ist Albrecht Genzel, per E-Mail erreichbar unter albrecht.genzel(at)adfc-bremen.de. ADFC Bremen, Telefon (0421) 51 77 88 2-76.