header
< ADFC Warnt vor Radfahren auf dem Gehweg
12.09.2011 09:53 Alter: 9 yrs

ADFC sucht Ordner für Fahrraddemo über die Hochstraßen

Am Sonntag, 18. September um 14 Uhr startet die diesjährige Hochstraßentour des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC), Bremen auf dem Bremer Bahnhofsvorplatz. Um die erwarteten mehreren Tausend Teilnehmer sicher über die zirka 24 Kilometer lange Strecke zu geleiten, sucht der ADFC noch Ordnerinnen und Ordner.


Die geplante Route führt über sonst Autos vorbehaltenen Straßen.Sie ist nur im Demonstrationsverbund mit dem Fahrrad befahrbar. Unter anderem werden der Stern, der Rembertiring und der Utbremer Verteilerkreisel befahren. Es geht über die Hochstraße Breitenweg auf die hohe Brücke der B6 in Richtung Oldenburg und retour über die B6 Richtung Utbremen. Zudem werden die Flyover des Autobahnzubringers Freihafen und Am Wall überfahren. Zwei Autotunnel liegen am Autobahnzubringer Freihafen und am Tiefer auf der Route.

Die ADFC-Ordner werden mit gelben ADFC-Signalwesten ausgestattet. Sie  unterstützen die Arbeit der Polizei. Gefahren wird im gemütlichen Tempo, sodass alle mithalten, zwischendurch mal die Aussicht genießen und ganz entspannt am Markplatz zur Abschlusskundgebung ankommen können.

Wer als ADFC-Ordner teilnehmen möchte, kann sich vorab bei Antje Hoffmann vom ADFC Bremen telefonisch oder per E-Mail melden: Telefon (0421) 51 77 88 2-77 oder antje.hoffmann(at)adfc-bremen.de.

www.adfc-bremen.de/aktionen-kampagnen/hochstrassentour.html