header
< Es werden immer mehr...
25.05.2011 10:20 Alter: 9 yrs

Aufruf zur Bremer Anti-Atom-Demonstration: „Atomkraft – Schluss“ am Sa 28.05.11

!!! Mit der Bitte um Weiterverbreitung !!!


 

Die Reaktorkatastrophe von Fukushima hat erneut gezeigt: Atomkraft ist unbeherrschbar und birgt ein tägliches, tödliches Risiko. Hunderttausende gehen deshalb in diesen Monaten bundesweit auf die Straße und fordern entschieden den Atomausstieg. Die Bundesregierung aber will erst im Juni beschließen, welche Konsequenzen sie aus Tschernobyl und Fukushima zieht – offiziell auf Basis eines Sicherheitschecks aller AKWs. Doch in Wahrheit wird der öffentliche Druck bestimmen, ob jetzt endlich Schluss mit der gesamten Atomindustrie ist, die acht derzeit abgeschalteten Reaktoren endgültig stillgelegt werden und die restlichen schnellstens folgen.

  • Deshalb wird in 22 deutschen Städten am 28. Mai 2011 unter dem Motto „Atomkraft – Schluss!“ demonstriert.

 

In Bremen rufen BUND, Bremische Evangelische Kirche und DGB Bremen-Elbe-Weser gemeinsam auf, sich an der Demonstration am 28. Mai in Bremen zu beteiligen.

Die Bremer Demonstration startet dann um 13:00 Uhr auf dem Goetheplatz und endet mit einer Kundgebung ab 14:00 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz. Reden werden:

 

  • Hubert Weiger, Bundesvorsitzender des BUND
  • Dieter Reinken, 1. Bevollmächtigter der IG Metall Bremen
  • Friedhelm Blüthner, Umweltbeauftragter der Bremischen Evangelischen Kirche
  • Rebecca Kleinheitz, X-tausendmal quer
  • Jürgen Janssen, Aktion Z

Moderiert wird die Kundgebung von Beatrice Claus, BUND. Die Kundgebung wird musikalisch begleitet von „Endlager Funk“ und den „Verdikanten“.

Die Veranstalter hoffen auf große Beteiligung und bitten jede/n auch Nachbarn, Freunde, Bekannte und Verwandte anzusprechen.