header
< Bremen-Steintor: Fahrradpiktogramme weisen den Weg
09.12.2010 10:43 Alter: 10 yrs

A+R Carton ist nicht von Pappe - ein fahrradaktiver Betrieb

Staatsrat Golasowski zeichnet die A&R Carton Bremen GmbH als „fahrradaktiven Betrieb 2010“ aus.


vl: Staatsrat Wolfgang Golasowski, AR-Geschäftsführer Wolfgang Horstmann, AR-Mitarbeiter Torsten Focke, Jörg Twiefel (AOK), Ludger Koopmann (ADFC); (Foto: Hannah Grundey)

Staatsrat Golasowski hat die A&R Carton Bremen GmbH  als „fahrradaktiven Betrieb 2010“ ausgezeichnet. In Anwesenheit von Jörg Twiefel (Leiter Markt der AOK Bremen/ Bremerhaven) und Ludger Koopmann (Vorsitzender des ADFC Landesverbandes Bremen/Bremerhaven u. Mitglied des ADFC Bundesvorstandes) übergab Golasowski den Preis am Mittwoch (8.12.) an den A&R Carton-Geschäftsführer Wolfgang Horstmann für das besondere Fahrrad-Engagement.  Die Auszeichnung besteht aus einem Edelstahl-Fahrradständer, einer Urkunde und einem Gutschein für eine vom ADFC organisierte Betriebs-Fahrradtour.

Zum siebten Mal sind viele Arbeitnehmer/innen aus Bremen und Bremerhaven dem Aufruf von ADFC Bremen und AOK Bremen/Bremerhaven gefolgt und haben sich an der Aktion “Mit dem Rad zur Arbeit“ beteiligt. 2010 hat die Zahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer erneut zugenommen. Mit 5.477 Aktiven aus 425 Betrieben, die sich zu 1.763 Teams zusammengeschlossen haben, lag die Steigerung im Vergleich zum letzten Jahr bei rund 4 %.

71 Betriebe (im Vorjahr 67), darunter 13 aus Bremerhaven, bewarben sich im Rahmen der Aktion um die vom Senator für Umwelt, Bau, Verkehr und Europa ausgelobten drei Sonderpreise. Einen davon hat die A&R Carton Bremen GmbH gewonnen.
Die beiden anderen Gewinner sind das Klinikum Bremen Nord in Bremen-Blumenthal und die Hafengesellschaft bremenports in Bremerhaven, die ihren Preis bereits in der letzten Woche vom Umweltsenator überreicht bekam.

Bei A&R Carton herrscht ein „fahrradengagierter Wind“. Von den rund 100 Bremer Beschäftigten haben in diesem Jahr 25 Beschäftigte in 9 Teams an der Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ teilgenommen. Als zusätzlichen Anreiz zur Teilnahme organisierte die Geschäftsführung eine Verlosung, bei der täglich 10 € von den angemeldeten Teilnehmern zu gewinnen waren. Ein Teil der Gewinne wurde an die Stiftung Löwenherz gespendet.

Auch sonst unterstützt das Unternehmen die umweltfreundliche Mobilität der Beschäftigten beispielhaft. Es stehen 20 frei stehende und 23 überdachte, beleuchtete, abschließbare Radparkplätze sowie Umkleideräume mit Duschen und Spinden zur Verfügung. Selbst die Führungskräfte fahren mit dem Rad zur Arbeit.
Die A&R Carton Bremen GmbH gehört zur A&R Carton Gruppe, einem führenden Faltschachtelhersteller mit 14 Produktionsstätten in 8 europäischen Ländern und rd. 1.700 Beschäftigten. Am Standort Bremen werden hauptsächlich Multipacks aus Karton für die Bier- und Getränkeindustrie sowie hochwertig bedruckte Faltschachteln aus Feinwelle hergestellt.
Das Unternehmen zeichnet sich durch sein Umweltengagement aus: bereits 2005 hat das Bremer Werk ein Umweltmanagement nach der internationalen Norm ISO 14001 eingeführt und sich 2009/2010 nach FSC und PEFC zertifizieren lassen. D.h. es wird Karton aus nachhaltiger Forstwirtschaft eingesetzt und kein Karton verwendet, dessen Rohstoff aus Regenwäldern oder bedrohten Öko-Systemen stammt. Schon bei der Entwicklung liegt ein besonderes Augenmerk darauf, die Verpackungen möglichst Material sparend zu konzipieren. Seit 2008 veröffentlicht die Gruppe jährlich einen Nachhaltigkeitsbericht.