header

Sixdays Bremen und Rad + Outdoor neue Fördermitglieder des ADFC

Foto: Klaus-Peter Land

„Buten & Binnen“, so könnte man die neuen Fördermitglieder des ADFC nennen. Dabei stände dann das „Buten“ für die Rad + Outdoor-Messe und das „Binnen“ für die Sixdays Bremen in der ÖVB-Arena. Beide sind mit dem Thema Fahrrad eng verbunden. Da versteht sich eine Mitgliedschaft fast von selbst. Rad + Outdoor Bereichsleiterin Kerstin Renken: „Seit mehr als 15 Jahren stehen wir mit unserer Messe für Alltagsmobilität, Freizeitspaß, Gesundheit, Lebensqualität und Fitness. Damit sind wir ohnehin sehr dicht an der Arbeit des ADFC und rücken jetzt als Fördermitglied noch ein wenig enger zusammen.“

Der ADFC hat bei seiner Arbeit in erster Linie die Fahrradindustrie und die Qualitätsverbesserung der Produkte im Auge, die auch bei der Messe eine große Rolle spielt. Doch auch die Sixdays Bremen sind thematisch dichter am ADFC, als man vermuten könnte und möchten dies ebenfalls mit ihrer Fördermitgliedschaft bekräftigen. Peter Rengel, Leiter der ÖVB-Arena: „So groß ist der Unterschied vom Alltagsfahrer zum Radrennfahrer gar nicht. Unsere Sixdays sind Spitzensport, mit dem wir alle diejenigen animieren möchten, die Alltagsport betreiben. Dazu gehören selbstverständlich auch alle mehr oder weniger Sportinteressierte Mitglieder des ADFC.“

Leasing eBike – Partner für Firmen, Arbeitnehmer und Fachhandel

Foto: Leasing eBike

Die Firma Baron Trademarketing Sales GmbH aus der Bremer Überseestadt vermarktet in ihrem neuen Geschäftszweig Elektroräder als steuerbegünstigte Dienstfahrzeuge.

Durch eine Gesetzesänderung im Jahr 2012, wo Dienstwagen und Dienstrad gleichgestellt wurden, erschloss sich die Möglichkeit Pedelecs als Leasing- Fahrräder anzubieten. Die Firma Baron Trademarketing Sales GmbH hat genau diesen Schritt gewagt und bietet die Möglichkeit individuelle Leasingverträge abzuschließen, die sich auf den Käufer sehr personalisieren lassen. So können Pedelec-Modelle nahmenhafter Hersteller sowie komplette Vericherungs- und Wartungspakete erworben werden und das ganze unter steuerlicher Begünstigung.

In Zukunft wird das eBike eine richtige Alternative zu jedem Automobil werden, da sich die Infrastruktur immer weiter verbessern wird und somit auch das Bedürfnis nach einem Auto immer geringer wird.

Dr. Andreas Reich – Rechtsanwalt

Foto: Hannah Grundey

Seit 1981 ist Andreas Reich Mitglied im ADFC. Nach 16 Jahren, also 1997, ist er mit seiner Anwaltskanzlei in der Hollerallee Fördermitglied geworden. Als Rechtsanwalt hat er einen Schwerpunkt in Verkehrsrecht.

Die häufigsten Ursachen, weshalb Fahrradfahrer als Mandanten in seine Kanzlei kommen, sind Unfälle, bei denen Autotüren unvorsichtig geöffnet werden. Er empiehlt deshalb die Nutzung eines Helmes. Außerdem ist der Konflikt zwischen Auto- und Fahrradfahren bzw. Fußgängern ein weiterer Grund für die Zuhilfenahme eines Anwaltes. Für ADFC –Mitglieder empfiehlt er, sich Beratung bei Jurist Roland Huhn zu holen, welcher in der Bundesgeschäfftstelle zu finden ist.

Privat fährt Andreas Reich am liebsten auf der Straße Fahrrad, weil für ihn dort der sicherste Ort zum fahren ist, da man dort nicht übersehen werden kann. Er wünscht sich aber, dass in Bremen Fahrradschnellwege eingerichtet werden, da die aktuelle Situation deutlich umständlicher sei und so noch mehr Menschen aufs Rad geholt werden könnten.

Bartels – Fahrradfachgeschäft in Bremen-Oberneuland

Foto: Oberneuland Magazin/ Scheinert

Die Firma Bartels ist eine der ältesten Firmen der Fahrradbranche in Bremen. Sie wurde 1925 durch den Mechanikermeister Christian Bartels gegründet und wird seit 1985 durch die Familie Göttsche betrieben. Aktuell gehört in Oberneuland ebenfalls ein Fahrradverleih zum Service. Mit einem breiten Angebot an verschiedenen Rädern, sowie Kinderanhängern und Kindersitzen ist für jeden das passende Rad dabei. Außerdem vermietet die Firma Bartels auch Pedelecs, welche zum Probefahren, als auch als Rad für längere Touren und Urlaubsfahrten, gemietet werden können.

Als zusätlichen Service vertreibt die Firma Bartels auch Liegeräder, welche vor dem Kauf auch gerne Probe gefahren werden können. Am ende jeder Saison werden die Leihräder als Gebrauchträder preiswert verkauft.

Bartels GmbH - Oberneulander Landstr. 39 - 28355 Bremen - Telefon: (0421) 25 91 36 - www.bartels-oberneuland.de

Unterwegs Trekking und mehr GmbH

Unterwegs der Reiseausrüster in der Bremer Innenstadt. Seit sieben Jahren bietet Unterwegs am Domshof in Bremen hochwertige Ausrüstung für Leute, die sich gerne draußen aufhalten. Der Name ist Programm: Unterwegs hat alles, was für kleine Ausflüge oder große Expeditionen notwendig ist – ob mit dem Fahrrad, zu Fuß oder mit dem Kanu. Die namhaften Hersteller sind im Sortiment wie Ortlieb, Jack Wolfskin, The North Face, Vaude, Mammut, Marmot, Patagonia... Die MitarbeiterInnen beraten jeden Kunden freundlich und kompetent.

Seit über einem Jahr gibt es einen zweiten Laden – Unterwegs Orange – mit modisch-funktioneller Outdoorbekleidung, Schuhen und Taschen.

Unterwegs, Domshof 14-15 (Ecke Schüsselkorb) und Unterwegs Orange, Carl-Ronning-Str. 2 (Ecke Pelzer Straße) www.unterwegs.biz.

Zweirad-Center H.-P. Jakst GmbH

Auf über 700 qm präsentieren wir für Sie City-Bikes, Trekking-/Cross- bzw. Rennräder sowie Kinder- und Jugendräder in jeder Preislage.

Außerdem entwickeln wir IHR Fahrrad nach Ihren Vorstellungen mit hochwertigen Komponenten zum günstigen Preis. Bei Umbauten und Reparaturen hilft Ihnen unser kompetentes „Schrauber“-Team. Wir führen eine reichhaltige Auswahl an Zubehör sowie Sportswear. Überzeugen Sie sich von der Qualität und dem hervorragenden Fahrkomfort unserer Räder. Machen Sie eine Testfahrt!

Speiche Fahrradhandels-GmbH

Die Speiche ist ein alteingesessenes Fahrradfachgeschäft in Bremen und Tradition wird bei uns groß geschrieben – nicht ohne Grund sind wir schon von Anfang an Fördermitglied des ADFC.

Wir verkaufen nicht nur Fahrräder. Wir fahren selbst leidenschaftlich Rad und wissen aus eigener Erfahrung, worauf es ankommt. Wir unterstützen Sie darin, das passende Fahrrad und das richtige Zubehör zu finden. Sie finden bei uns eine kompetente Beratung, höchste Qualität, sehr gute Preis-Leistungs-Angebote und eine Meisterwerkstatt, außerdem bieten wir Bodyscanning (Rad nach Maß), eine kostenlose Erstinspektion und vieles mehr. Auch nach dem Kauf erhalten Sie den Service, der zu Ihren Bedürfnissen und denen Ihres Fahrrades passt. Im Sortiment: City-Bikes, MTBs, Trekking-, Cross-, Falt und Elektroräder und – Mieträder.
Kontakt: www.speiche.de

Die JugendHerbergen (DJH) gGmbH

Die Jugendherbergen des Deutschen Jugendherbergswerks (DJH) sind jetzt über 100 Jahre alt und damals wie heute Spezialisten für junge und jung gebliebene Gäste. Egal ob Sie nach einem Reiseziel für die großen Ferien suchen oder ihre Koffer spontan für ein verlängertes Wochenende packen möchten: Bis zu einer unserer Jugendherbergen ist es nur ein kurzer Weg, und der Urlaub beginnt. Zu uns gehören 33 Jugendherbergen und zwei Jugendzeltplätze.
Das können Sie erwarten: freundlichen Service, leckeres Essen, helle, freundliche Zimmer und jede Menge Platz zum Spielen, Toben und Begegnen.

Das Team des Service-Centers in Bremen berät Sie gern von Montags bis Freitags, 10 bis 16 Uhr.
Service-Center, Woltmershauser Allee 8, 28199 Bremen,
Tel. (0421) 59 830 50, Fax 59 830 55, servicecenter(at)jugendherberge.de, www.jugendherberge.de/nordwesten

Fahrrad-Express - Gertzen

Der fahrrad express steht seit 1988 für ökologische Kurier- und Botendienste. Rund 30 Mitarbeiter bearbeiten schnell und zuverlässig die Kundenaufträge; sei es der Ladenschlüssel, der auf dem Küchentisch vergessen wurde, Terminsachen zum Finanzamt oder Gericht, druckfrische Entwürfe für die Präsentation beim Kunden oder auch einfach mal, um die Freundin mit einem Blumenstrauss zu überraschen. Inhaber Matthias Gertzen: „Hierfür setzen wir bewusst ausschliesslich Fahrräder ein, weil wir überzeugt sind, dass für die meisten Kuriertransporte innerhalb der Stadt das Rad die schnellste und zuverlässigste Wahl ist. So ersparen wir Bremen täglich hunderte Autokilometer und pro Jahr fast 30 Tonnen CO2.“  

www.fahrrad-express.info

Blaukopp - Ingo Bartau

Seit Jahrzehnten ist "Blaukopp" im hinteren Schwachhausen ein Begriff für Fahrradverkauf, Service rund ums Rad, Heimwerkerbedarf und Haushaltswaren. "Hier bekommt man fast alles", sagen die Stammkunden. Vom Fahrradersatzteil über Meterware Elektrokabel bis zur Wasserhahndichtung gibt es vieles für den täglichen Bedarf, oft noch einzeln und nicht in Großpackungen.

Zum Jahreswechsel geht Ulrich Kasten in den Ruhestand. Der neue Inhaber Ingo Bartau wird das Geschäft in der bewährten "Blaukopp"-Tradition fortführen und auch den ADFC als Fördermitglied unterstützen.

Ingo Bartau wohnt seit 10 Jahren in der Nachbarschaft, hat dort öfter eingekauft und sich dabei fasziniert im Laden umgesehen. Als ihn die Nachricht der ungeklärten Nachfolge erreichte. musste er nicht lange überlegen – er wollte dieses Geschäft erhalten und weiterführen.

Öffnungszeiten:
Montags bis Freitags 9 –13 und 15 – 18 Uhr
Samstags 9 -12 Uhr

Gaststätte Dammsiel

Wer gern weitab vom Straßenverkehr am Wasser entlang radelt, sollte sich den „Geheimtipp“ an der Wümme nicht entgehen lassen. Die Rede ist von der Gaststätte Dammsiel, die sich zu einem der gefragtesten Ausflugslokale Bremens etabliert hat. Unweit der Schleuse „Dammsiel“ im Niederblockland befindet sich der Familienbetrieb, der viel Wert auf Service und gute Atmosphäre legt und von Gästen gern als „Bremer Oase“ bezeichnet wird. Besonders beliebt ist bei Kennern der Garten, der 150 Sitzplätze bietet. Dort kann man gutbürgerliche Küche (z. B. die berühmten „Dammsieler Bratkartoffelgerichte“) genießen oder einfach bei einem Stück hausgemachtem Kuchen die Seele baumeln lassen. Ebbe und Flut sind zum Greifen nah, ebenso wie romantische Sonnenuntergänge. Auch im Winter lockt Dammsiel mit guter Küche: Neben dem berühmten Entenmenü steht auch das Kohlessen auf der Karte. Ein Besuch lohnt sich also immer.

Tel. (0421) 64 07 33, www.dammsiel.de

conRAD, Fahrräder in Findorff

Einträchtig steht ein preisgünstiger „Holländer“ neben der Luxusausgabe eines Liegedreirades des deutschen Herstellers HP-Velotechnik. Aber auch das „klassische Fahrrad“ – ob nun als City-, Holland-, Trekking- oder Reiserad – kommt nicht zu kurz. Für den Oberklasse-Bereich stehen die Modelle der Contoura-Manufaktur aus Hoya sowie Räder der Marke VSF-Fahrradmanufaktur. Einmalig in Bremen und umzu: das Moulton-Rad aus England.

In der Werkstatt werden nicht nur Defekte behoben, auch Umbauten und Verbesserungen am vorhandenen Fahrrad sind möglich. ConRAD ist Servicepartner der Highend-Getriebenabe Rohloff-Speedhub und zertifiziert als Servicepartner für Suntour-Federsysteme. Geboten werden Service-Leistungen, wie sie im Branchenverbund VSF selbstverständlich sind.

„Wir verkaufen nur Räder, von denen wir persönlich überzeugt sind, dass sie für den jeweiligen Zweck geeignet sind“, versprechen die Betreiber von conRAD, Norman Schmitz und Michael Kommant.

Tel. (0421) 6203808, www.conrad-fahrrad-findorff.de

KVS-tours und se-tours Bremerhaven

BREMERHAVEN. Mit Unternehmen ist es manchmal wie mit Liebenden: Man passt zusammen oder nicht, und KVS-tours und se-tours passen sehr gut zusammen.
Etwa zehn Jahre lang haben sie, getrennt voneinander, ihr Angebot für Rad & Schiffsreisen sowie reizvolle
Fluss-Kreuzfahrten stetig optimiert. Mittlerweile sind beide in Bremerhaven zusammengezogen und haben seit April 2011 mit Hans Georg Setzer einen gemeinsamen Geschäftsführer. Was KVS-tours und se-tours vor allem eint, ist die Philosophie und jedes einzelne Reiseangebot ist etwas Besonderes. Gute Partner teilen nicht nur gemeinsame Ziele und Interessen. Sie ergänzen einander auch optimal und sind zusammen Europas größter Rad & Schiffsreiseveranstalter. Da liegt es nahe, die Verbundenheit mit den Radlern auch durch eine Mitgliedschaft im ADFC zu zeigen und zu stärken. Die aktuellen Reiseangebote sind der beste Beweis dafür.

Tel. (0471) 95 84 98-30, www.kvs-tours.de.


Hotel Westfalia

Lothar Plewnia, ADFC-Fördermitglied seit 2011, betreibt das seit 1931 familiär geführtes Privathotel in der Bremer Neustadt. Da er selbst begeisterter Tourenleiter ist, freut er sich über Gleichgesinnte in seinem Haus. Mit einem großen Angebot erfüllt das Hotel alle Kriterien eines Bett+Bike-Betriebes:3-Sterne-Standard, 10 Gäste-Räder, Werkstatt, Notdienst, organisiert mit der Fahrradstation Neustadt und Unterstellmöglichkeiten für 30 Fahrräder. Neben kleinen Reisegruppen wird das Hotel auch von Geschäftsleuten besucht, die die kurzen Wege und die gewonnene Zeit schätzen, wenn sie mit einem Gästerad zu ihren Terminen in der Stadt fahren.

„Wenn Radtouristen sich in Bremen willkommen fühlen sollen, müssen ihnen attraktive Angebote gemacht werden“, meint Lothar Plewnia, der mit dem Hotel Westfalia selbst mit attraktiven Angeboten aufwarten kann. 

Tel. (0421) 59020, www.hotel-westfalia.de

radschlag Fahrradhandel

Bereits seit 1988 – fünf Jahre nach seiner Eröffnung –  ist der radschlag Fahrradhandel ADFC-Fördermitglied. Er wird von Harald Wilenski und Christoph Behnke betrieben und beschäftigt acht Mitarbeiter. Das Konzept von radschlag beruht auf drei Säulen: Die Qualität in Bereichen, wie Produkte, Service, Werkstatt und Umgang mit Kunden, steht an erster Stelle. Außerdem ist das Sortiment alltagsorientiert, da die Mobilität mit dem Fahrrad im Vordergrund steht. Auch das entspannte Betriebsklima wird von Mitarbeitern und Kunden sehr geschätzt, ebenso wie die Beratung für Fahrrad-Interessierte aller Altersklassen.

Geschäftsführer Christoph Behnke ist zufrieden mit dem Konzept seines Fahrradhandels: „Zu und kommen in erster Linie qualitätsorientierte Kunden. Sie schätzen unsere erstklassige Werkstatt und dass wir genau das machen, was vereinbart wurde.“

Tel. (0421) 704105, www.radschlag-bremen.de

Velo Sport - Radsporthaus an der Martinistraße

Im November 1988 eröffnete der Amateur-Radrennsportler Bernd Wellbrock sein eigenes Geschäft „Velo-Sport“ in der Martinistraße, wo er Kunden mit seinem Wissen und seinem Erfahrungsschatz bereichern kann. Das Spezial-Gebiet des Fahrradhandels sind Rennräder. Aber auch Alltagsradler werden optimal beraten. Damit der jeweilige Kunde ein auf ihn und seine Ansprüche zugeschnittenes Fahrrad bekommt, wird im Verkaufsgespräch zuerst über Einsatzzweck und Häufigkeit und Benutzung gesprochen. Daraufhin wird der Kunde mittels eines speziellen Maßrads vermessen, um ihm eine geeignete Rahmenhöhe anbieten zu können. Nach einer Probefahrt kann man sich weiterhin die Sitzposition genau einstellen lassen. Die passende Funktionskleidung ist natürlich auch im Angebot von „Velo-Sport“ enthalten. Des Weiteren befinden sich neben Renn- und Triathlonmaschinen von Bianchi und Felt auch City-, Touren- und Treckingräder der Marken Norwid und Velo-de-Ville im Sortiment. 

Tel. (0421) 18260, www.velo.bremen42.de

© ADFC 2010