header
Die engagierten Betriebe gewinnen den Preis! Foto: ©Hannah Grundey

Immer mehr Betriebe machen es ihren Mitarbeiter/innen leicht, mit dem Rad zur Arbeit zu fahren und so schon vor Arbeitsbeginn für die eigene Gesundheit aktiv zu werden. Im Rahmen von „Mit dem Rad zur Arbeit“ werden besonders engagierte Unternehmen mit einer Urkunde ausgezeichnet.

Diese Unternehmen haben zudem eine Chance auf den Sonderpreis des Senators für Umwelt, Bau und Verkehr. Die Jury berücksichtigt die betriebliche Maßnahmen zur Förderung des Radverkehrs, sowie die Teilnahmequote an „Mit dem Rad zur Arbeit“.

Die Sieger bekommen je einen repräsentativen Fahrrad-Anlehnbügel und einen Fahrrad-Betriebsausflug.

Die Anmeldung erfolgt durch den/die von der Betriebsleitung autorisierten Aktionskoordinator/in auf www.adfc-bremen.de

Die Wettbewerbskriterien

Wenn Ihr Unternehmen mit mindestens einem Team an „Mit dem Rad zur Arbeit“ teilnimmt und mindestens drei der folgenden Kriterien erfüllt, erhalten Sie eine Urkunde und haben die Chance auf den Sonderpreis des Umweltsenators.

  • Sie haben gute Abstellanlagen für Fahrräder in ausreichender Zahl.
  • Diese Abstellanlagen sind überdacht und beleuchtet.
  • Sie haben Umkleideräume/Spinde für Ihre Mitarbeiter/innen.
  • Sie haben im Betrieb Vorbilder (z. B. leitende Angestellte), die mit dem Rad zur Arbeit fahren.
  • Sie bieten Freizeitaktivitäten mit dem Rad an (z. B. Betriebsausflüge, Betriebssport).
  • Ihre Mitarbeiter/innen können auf einen betrieblichen Reparatur- und Wartungsvertrag mit einer Fahrradwerkstatt zugreifen.
  • Ihre Mitarbeiter/innen können ein Fahrrad als Dienstfahrzeug über Ihren Betrieb leasen.
  • Sie nehmen Teil an der ‘Aktion Firmenfahrrad‘ der ‘initiative umwelt unternehmen‘.

Jetzt online als fahrradaktiver Betrieb anmelden!

Tipps und Infos

ADFC Bremen e.V.
Kristin Klimbert
Tel.: (0421) 51 77 88 2-70
kristin.klimbert(at)adfc-bremen.de

www.adfc-bremen.de

Bahnhofsplatz 14a
28195 Bremen

 

Zur alphabetischen Liste aller Unternehmen, die sich seit dem Jahr 2004 am Zusatzwettbewerb "fahrradaktiver Betrieb" beteiligten.

 

 

 

Eine Gemeinschaftsaktion von:

Mit Unterstützung von:

© ADFC 2010