header

ADFC Kreisverband Bremerhaven

Mark Ella auf seinem "Stadtflitzer". Foto: © ADFC Bremen

In Sachen Radverkehr ist Bremerhaven noch Entwicklungsland. Auch wenn fast 20 Prozent aller innerstädtischen Wege in der Seestadt mit dem Rad zurückgelegt werden, nicht berücksichtigt sind dabei tausende Touristen, die jedes Jahr die Stadt mit den Fahrrad erkunden, hat die Politik in Bremerhaven bei Sanierungen und Neuplanungen fast ausschließlich den Autoverkehr im Blick. Bremerhavens Verkehrspolitik scheint in den 80er Jahren stehen geblieben zu sein. Gehören Fahrradstraßen und Fahrradschnellwege in anderen Städten schon seit vielen Jahrzehnten zum Stadtbild, prägen selbst in touristischen Gebieten nach wie vor große vielspurige Autostraßen, wie Stresemann-, Georg- oder Columbusstraße die Stadt.

Den vermeintlichen Kampf gegen Windmühlen hat sich der Bremerhavener ADFC zum Ziel gesetzt. Über Öffentlichkeitsarbeit, Presse und engen Kontakt mit Legislative und Verwaltung beraten wir und üben Druck aus. Darüber hinaus bieten wir das ganze Jahr über spannende Radtouren in die Umgebung an. Für jede Generation und jedes radfahrerische Können ist etwas dabei.

Mark Ella, Sprecher des Kreisverbandes, ist verheiratet und hat eine Tochter. Er ist seit achtzehn Jahren begeisterter Wahlbremerhavener und lebt in Leherheide. Er ist Grundschullehrer und betreibt ein fahrradfreundliches Gästehaus im Ortsteil Königsheide. Er singt und spielt Gitarre in einer Rockabillyband, fährt einen Stadtflitzer und ein Hollandrad und ist seit fünfzehn Jahren Mitglied im ADFC. Weitere Mitglieder des Vorstandes sind: Klaus Stelljes, Carsten Heinze, Klaus Hertling, Isolde Saupe, Monika Mühlbauer, Manfred Mühlbauer, Otto Pottmeyer und die Ehrenvorsitzenden Marlene und Knut Müller.