header

Gebrauchtfahrradmarkt & Codierung


Foto: ©Klaus-Peter Land
  • Am 1. Samstag im Monat findet in den Monaten April bis Oktober der Gebrauchtfahrradmarkt von 9:00 bis 13:00 Uhr statt - vor der Radstation am Bahnhofsplatz 14a.

  • Jeden 1. und 3. Samstag im Monat von 10:00 bis 12:00 Uhr codiert der ADFC Fahrräder in der Radstation am Hauptbahnhof.

 

Gebrauchtfahrradmarkt / ADFC-Fahrradflohmarkt

Auf dem Markt können alle Arten von Fahrrädern, sowie Ersatzteile und Zubehör angeboten und gekauft werden. Zur Nutzung des Marktes fällt eine Standgebühr von 2 € pro Rad an. Der Verkauf erfolgt von privat an privat.

Um den Handel mit gestohlenen Rädern zu verhindern, wird für jedes verkaufte Rad ein Fahrradpass ausgestellt. Er enthält die technischen Daten des Fahrrades und die Personalien des Verkäufers oder der Verkäuferin, die dafür auch einen Ausweis dabei haben sollten.

Die aktuellen Termine stehen hier.

Fahrrad-Codierung

Die ADFC Fahrradcodierung ist ein Baustein des ADFC-Konzeptes zur Diebstahlsicherung. Mit der Gravur verschlüsselter personenbezogener Daten in den Rahmen sind Fahrräder eindeutig dem Eigentümer zuzuordnen. Die Codierung schreckt potentielle Diebe ab oder erschwert zumindest den Weiterverkauf des gestohlenen Fahrrads.

Mitzubringen sind neben dem eigenen Fahrrad ein Eigentumsnachweis oder Kaufbeleg und der Personalausweis.

Die Vorteile auf einen Blick:

  • Durch das geringere Diebstahlrisiko vermindern sich bei vielen Fahrradversicherungen die Beiträge.
  • Einfachere Aufklärung von Fahrraddiebstählen durch die Polizei aufgrund der personenbezogenen Daten und schnelle Zuführung aufgefundener Fahrräder.
  • Die Registrierung in großen Datenbanken ist überflüssig, da die Codiernummer für sich spricht.


Häufige Fragen zur Codierung

Die normale Codiergebühr beträgt 15 €, Familientarif 25 €, ADFC- und AOK-Mitglieder zahlen nur 6 €, Familientarif 11 €

Bestimmte Fahrräder können aus technischen Gründen nicht mit der Gravurcodierung versehen werden, dazu gehören Fahrradrahmen aus Carbon, Titanal, sehr leichte Alu-Sportrahmen oder auch spezielle Rahmenformen sowie die meisten Kinderräder.
Hierfür gibt es die Lösung der Klebecodierung. Dabei wird ein Spezialaufkleber mit der individuellen Codiernummer bedruckt und am Sattelrohr aufgeklebt.
Die Klebecodiergebühr beträgt 8 €, Familientarif 15 €, ADFC- und AOK-Mitglieder zahlen nur 3 €, Familientarif 6 €.

Foto: ©Hannah Grundey

Ort: ADFC Radstation beim Hauptbahnhof Bremen, Bahnhofsplatz 14a

© ADFC 2010