header

Radfahren in Bremerhaven – ADFC-Engagement vor Ort

35 Prozent Radverkehrsanteil bis 2035!

Der Radverkehrsanteil in Bremerhaven lag in der letzten Mobilitätsbefragung (2014) im Modal Split der zurück-gelegten Entfernungen bei 9 Prozent. Aktuell liegt er bei der Erfassung des fließenden Verkehrs bei guten 15 Prozent. Das ist für Bremerhaven nicht schlecht, bedarf aber auf jeden Fall in Zeiten des Klimawandels konti-nuierlicher und starker Anstrengungen zur Steigerung. 35 Prozent Radverkehrsanteil am fließenden Verkehr bis 2035, das ist die Zielvorgabe des ADFC im Arbeitskreis Umweltmaßnahmen des Stadtklimaamtes.

Die ADFC-Ortsgruppe in Bremerhaven hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Radinfrastruktur so zu verbessern, dass sich Radfahrende ob klein oder groß sicher und komfortabel durch die Seestadt bewegen können. Erste Erfolge sind spürbar - aber es bleibt noch viel zu tun! Beim ADFC-Fahrradklima-Test 2018 bewerteten die Bremerhavener ihre Stadt mit der vernichtenden Gesamtnote von 4,47.

In Bremerhaven gibt es wie in anderen Städten große Problemkomplexe des Radverkehrs.

Radwegeverbindungen und Verkehrsführung: sind innerhalb der Stadt weder effektiv noch radfahrerfreundlich (z.B. keine Premiumrouten). An vielen Stellen kommt es darüber hinaus zur Gefährdung von Radfahrenden und weiteren Verkehrsteilnehmer*innen. Die Radwege sind teilweise zu schmal und entsprechen daher nicht der moderen Fahrradmobilität (Pedelecs und Lastenräder).

Fahrraddemo auf der Kennedybrücke. Foto: © ADFC Bremerhaven

Was kann ich selber für die Verbesserung des Radverkehrs tun, an wen kann ich mich wenden und wie informiere ich mich über Aktivitäten des ADFC Bremerhaven?

Sie sind gerne mit anderen unterwegs?

Erfahrene ADFC-TourGuides bieten regelmäßig geführte Radtouren in und um Bremerhaven an. Fahren Sie mit! Eine passendende Radtour für sich finden Sie im ADFC-Touren- und Veranstaltungsportal